Inhalte © B.Nied 2012                                           Montageanleitung Schneidring-Rohrverschraubungen Rohr rechtwinklig absägen (keine Rohrabschneider verwenden) mit max. Abweichung von  1%. Die Rohrenden innen und außen leicht ent-  graten. Bei dünnwandigem Rohr Verstärkungshülsen einsetzen. Gewinde und Schneidring mit SMF-Montagefett einfetten. Nacheinander Über-  wurfmutter und Schneidring auf das Rohr schieben.              Der Schneidring zeigt mit dem dickeren Bund zur Überwurfmutter. Rohr gegen Anschlag im Verschraubungsstutzen drücken und Über-  wurfmutter von Hand soweit wie möglich aufschrauben. Der Schneidring muss dabei zwischen Rohr, Überwurfmutter und Innenkonus des  Stutzens fest zum Anliegen gebracht werden.   Überwurfmutter mit Schraubenschlüssel wie folgt anziehen: Anziehen bis das Rohr nicht mehr drehbar ist. Danach ca. 1/4 -1/2 Umdrehung  weiter anziehen. Die Schneidkante des Schneidrings dringt dabei in die Rohrwandung ein und erzeugt einen deutlich sichtbaren Material-  aufwurf. Überwurfmutter lösen und Schneidringeinschnitt prüfen: Der Materialaufwurf soll gleichmäßig an der stirnseitigen Wanddicke des Schneidrings  erfolgt sein. Der Ring darf sich auf dem Rohr drehen. Anschließend Verschraubung wieder zusammenfügen.  Bei der Endmontage nach dem spürbaren Kraftanstieg noch ca. 1/6 Umdrehung anziehen. Edelstahl-verschraubungen müssen in gehärteten  Werkzeugen vormontiert werden. Bei Montage im Verschraubungskörper kann eine Beschädigung des Innenkonus entstehen!     info@rudolfnied.de